Hand in Hand für Menschlichkeit und Menschenrechte

Ein starkes, buntes Zeichen für Menschlichkeit war das in Duisburg! Hundert Menschen, die um die Geschäftsstelle der Kindernothilfe Hand in Hand eine ideelle Rettungskette für geflüchtete Menschen bildeten. Anschlussgruppen im Norden und Süden streckten aus der Ferne ihre Hände aus – zu einer kilometerlangen Menschenkette mitten durch Duisburg hindurch. Und weit darüber hinaus: Von Hamburg bis nach Bayern, über die Grenze durch Tirol und über den Brenner durch Südtirol bis ins Veneto ans Mittelmeer standen Zehntausende. Sie zeigten, wozu Zivilgesellschaft länderübergreifend fähig ist: mit Mut, Gemeinschaftlichkeit und Solidarität einzustehen für Menschlichkeit und Menschenrechte, gegen das Sterben im Mittelmeer und für die Rechte Geflüchteter.

weiterlesen

Sehen und gehen! Ein Europa mit Gipsbein

„Das Fenster zum Hof“ ist ein Filmklassiker von Alfred Hitchcock. Der Fotoreporter Jeff ist wegen eines Gipsbeins handlungsunfähig. Er glaubt aber, gesehen zu haben, dass ein Nachbar von gegenüber seine Ehefrau ermordet hat. Dass er etwas gesehen hat, glaubt ihm zunächst niemand. Er sieht etwas, aber er kann nichts tun. Ohne aktiv werden zu können, nutzt ihm seine Beobachtung nichts. Das wird ihm später fast selbst zum Verhängnis. Was das mit Europa und unserem Umgang mit Geflüchteten zu tun hat? weiterlesen