Nachbarschaftsinitiative Brasilien: Auf den Schienen der Rechte

Angst und Gefahr sind ständige Begleiter der Familien in der Favela „Ferroviário“ – Eisenbahn – in Salvador da Bahia. Die Rivalität zwischen Drogenbanden führt dazu, dass Gewalt auf der Straße zum Alltag gehört. Unser Projektpartner Avante nutzt eine örtliche Nachbarschaftsinitiative, um den Bewohnern Begegnungs- und Spielräume zu bieten und mit ihnen gemeinsam Strategien für ein friedliches Miteinander zu entwickeln. weiterlesen

Projekt gegen sexuelle Gewalt und Ausbeutung: Brecht das Schweigen!

Die Nummer ist leicht zu merken. Kinderleicht. Es muss einfach sein, sich daran zu erinnern, wenn etwas Schlimmes passiert. Darum ist das brasilianische Notfalltelefon für Kinder mit einer einfachen 100 zu erreichen. Von allen Kindern des Landes kennen die Mädchen und Jungen aus Simões Filho die 100er Nummer am besten. Zumindest nutzen sie sie am häufigsten. Denn ihre Stadt gehört zu den gefährlichsten in ganz Brasilien.

weiterlesen

Medien-Workshop Brasilien: Selfies fürs Selbstbewusstsein

Ein Viertel ohne Angst wünschen sich die jungen Erwachsenen aus Rio Vermelho in Salvador da Bahia. Einen Ort, wo weder Drogenbanden noch Polizeigewalt herrschen. Was für uns Selbstverständlichkeiten sind, davon können sie nur träumen. Ein Medien-Workshop hilft ihnen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und für ihre Träume zu kämpfen. weiterlesen

Sansibar: Charlottesville weckt Apartheid-Erinnerungen

Urlaub auf Sansibar in Tansania, ein wunderbarer Mix aus Suaheli-Kultur, Geschichte des Sultanats Oman, Gewürzfarmen und Stränden mit Gästen aus aller Welt. Ich genieße die Zeit zum Baden, zum Bummeln durch die Gassen von Stonetown, zum Lesen. Deutsche Nachrichten kommen übers Smartphone, im Hotelfernseher läuft BBC. Die Ereignisse in Charlottesville laufen auf allen Kanälen – und bringen fast zwangsläufig das Thema Apartheid auf… weiterlesen